More info about this workshop

3 March 2019 -
14 March 2019

Bodhgaya and Rajgir, India

Early Bird Price (valid until February 23rd, 2019): 850 Euro

Regular Price: 890 Euro

India Workshop

For further information please contact our sponsor Ilse Engel:
email: ilse.engel@web.de
phone: + 49 1525 4280 975

FURTHER INFORMATION (GERMAN TRANSLATION BELOW)

WORKSHOP SCHEDULE

Arrival in Bodhgaya on March 3rd, 2019

Workshop in Bodhgaya: March 4th to March 8th, 2019

Bus transfer to Rajgir on March 9th, 2019

Workshop at Rajgir: March 10th to March 14th, 2019

 

The workshop will take place each day from 10 am – 1 pm to allow for other group adventures in the afternoon. India is such an incredible place to explore that we wanted to allow time for this. The transformational energy will be working all the time during this group experience.

After the workshop, there will be the possibility to travel on with some of the group who plan to explore Nepal together.

Payment

Workshop fee; 490 Euro.

Please pay for the training fee through PayPal before the workshop begins.

Accommodation & Transport; 450 Euro.

Price includes;

12 nights accommodation per person sharing a room ( single room is 50 euro extra) and breakfast. Price also includes transfer to Rajgir and back to Bodhgaya.

Please make your payment for your accommodation directly to Ilse, our sponsor, in cash upon arrival in India.

A deposit of 200 euro is required to secure your place.

The balance of the workshop fee will be required before the start of the workshop. To make a payment for the workshop fee please use the menu above where you can pay securely through PayPal.

VISA’S

You must apply for a visa before your arrival in India. It is very important that you check with your countries Indian Embassy as to what your visa requirement is. Often it can take several weeks for them to process the visa, so please plan in advance.

Vaccinations

Please contact your doctor or local tropical medicine clinic to discuss the various vaccines you will need for this trip.

Clothing

It is advisable for women to wear clothing that covers the shoulders and legs in this part of India. For example cotton shirts, long skirts etc.

About Bodhagaya and Rajgir

Bodh Gaya is a village in the northeast Indian state of Bihar. Considered one of the most important Buddhist pilgrimage sites, it’s dominated by the ancient brick Mahabodhi Temple Complex, built to mark the site where the Buddha attained enlightenment beneath a sacred Bodhi Tree. A direct descendant of the tree sits within the complex today, along with six other sacred sites, including a lotus pond.

“The crucible of Buddhism, Bodhgaya was where Prince Siddhartha attained enlightenment beneath a bodhi tree 2600 years ago and became Buddha (the ‘Awakened One’). In terms of blessedness, this tiny temple town is to Buddhists what Mecca is to Muslims. Unsurprisingly, it attracts thousands of pilgrims from around the world every year, who come for prayer, study and meditation.

The most hallowed spot in town is the bodhi tree that flourishes inside the Mahabodhi Temple complex, amid a beautiful garden setting, its roots embedded in the same soil as its celebrated ancestor. Additionally, many monasteries and temples dot the town, built in their national style by foreign Buddhist communities. The ambience is a mix of monastic tranquility, backpacker comforts and small-town hustle, underpinned by an intensity of devotion that makes it endlessly interesting.” Lonely Planet.

The second part of our exciting adventure and workshop with Don Hanson will take place in Rajgir. Rajgir is an ancient city in the northeast Indian state of Bihar. Surrounded by hills, it’s known for its holy sites. Remains of the Cyclopean Wall, which encircled the city centuries ago, still stand in the center. Close by, Venu Vana park was once home to a monastery built for Buddha. The shield-shaped Japanese Temple contains a huge Buddha statue. Nearby there are hot springs believed to have medicinal properties.

 

WORKSHOP MIT DON HANSON IN INDIEN

3. – 14. MÄRZ 2019

ZEITPLAN:

Ankunft in Bodhgaya am 3. März 2019

Workshop in Bodhgaya 4. – 8. März 2019

Bustransfer nach Rajgir am 9. März

Workshop in Rajgir 10 – 14. März 2019

Der Workshop findet täglich von 10 – 13 Uhr statt. Die Nachmittage stehen zur freien Verfügung. Indien ist so ein unglaubliches Land, dass jeder die Zeit haben soll, vielerlei für sich zu entdecken. Die transformierende Energie wird die ganze Zeit während dieser Gruppenerfahrungen mit uns arbeiten.

Nach dem Workshop wird es möglich sein, mit Interessierten zusammen nach Nepal zu reisen und dort Einiges anzusehen.

Kosten

Workshopbeitrag; 490 Euro. **Bitte zahlt den Betrag via Paypal bevor der Workshop beginnt.

Unterkunft- & Reisekosten; 450 Euro/ Person. Im Preis sind 12 Nächte im Doppelzimmer und Frühstück enthalten (Einzelunterbringung kostet 50 euro extra). Im Preis enthalten ist der Transfer nach Rajgir und zurück nach Bodhgaya. **Bitte entrichtet diesen Betrag an Ilse, unsere Organisatorin, in bar bei Ankunft in Indien.

Eine Anzahlung von 200€ ist notwendig um einen der begrenzten Plätze zu reservieren. Der Restbetrag wird zum Workshop fällig.

Um die sichere per Paypal Anzahlung vorzunehmen, nutzt bitte den Menupunkt oben.

VISUM

Für die Einreise nach Indien benötigst Du ein Visum. Kümmere Dich rechtzeitig darum, weil die Ausstellung des Visums mancherorts länger dauert.

Kleidung

In dem Teil von Indien, den wir besuchen, ist es empfehlenswert, Kleidung zu wählen, welche die Schultern bedeckt.

Bodhgaya

In der Antike hieß die Stadt Uruvela (Pali) bzw. Urubilva (Sanskrit). Sie lag im Königreich Magadha, rund 90 km südlich von Pataliputra, wo Siddhartha Gautama um das Jahr 534 v. Chr. unter einer Pappel-Feige (Bodhi-Baum) die Erleuchtung (bodhi) erlangte. In Bodhgaya befindet sich eine der heiligsten Stätten des Buddhismus, der Mahabodhi-Tempel, wo der Mahabodhi wächst, der nach der Überlieferung ein Abkömmling jenes Baumes ist. Im kleinen anliegenden Muchalinda Teich steht eine Skulptur, die Buddha auf einer Lotosblüte sitzend darstellt, überragt von einer Königskobra. Die riesigen Welse im Teich gelten als heilig.

Bodhgaya ist seit 1953 ein internationales buddhistisches Pilgerzentrum. Buddhisten aus Sri Lanka, Bangladesch, Thailand, Burma, Tibet, Bhutan, Vietnam, Taiwan, Korea und Japan errichteten in Bodhgaya bisher 45 Klöster und Tempel. Eine riesengroße Statue des Buddha in Meditationshaltung und lebensgroße Statuen seiner Schüler (aufrecht stehend) aus grauem Stein befinden sich ebenfalls in Bodhgaya. Die Statue wurde im Jahr 1989 vom Dalai Lama enthüllt. 2002 wurde der Ort in die Liste des Weltkulturerbes der UNESCO aufgenommen.

Rajgir

Der 2. Teil unseres aufregenden Abenteuers und des Workshops mit Don Hanson wird in Rajgir stattfinden.

Rajgir ist eine Stadt im Distrikt Nalanda im Süden des indischen Bundesstaats Bihar. Sie hat etwa 42.000 Einwohner.

Von Hügeln umgeben ist diese Stadt für mehrere heilige Orte bekannt. Reste einer Mauer, welche die Stadt vor Jahrhunderten umgaben, stehen heute noch im Stadt-zentrum. Im Venu Vana Park in der Nähe befand sich einst ein Kloster für Buddha.

Im 15 km entfernten Nalanda befand sich die größte buddhistische Universität für 10000 Studenten, die Ruinen sind gut erhalten.

In der Nähe von Rajgir gibt es heiße Quellen, denen heilende Eigenschaften zugeschrieben werden.

Weitere Informationen z.B. auf Wikipedia

Back to all workshops